Producerin Cornelia Wecker, Kameramann Thomas Benesch, Wotan Wilke Möhring und Regisseur und Produzent Stephan Wagner (Bild: ZDF/Volker Roloff)

Drehstart für den ZDF-Krimi AM RUDER

In Berlin haben die Dreharbeiten zu einem ZDF-Krimi mit dem Arbeitstitel „Am Ruder“ begonnen. Stephan Wagner führt Regie und produziert den Film mit seiner Firma Carte Blanche. Gemeinsam mit Alexandra Maxeiner schrieb Wagner auch das Drehbuch, dem die Kurzgeschichte „Das Innere“ von Jakob Arjouni als Vorlage dient.

Julia Koschitz und Wotan Wilke Möhring spielen in den Hauptrollen eine Bankräuberin und deren Geisel. Weil aber Möhrings Charakter unglücklich, aber sehr vermögend verheiratet ist, wachsen die beiden zu einer Schicksalsgemeinschaft zusammen. Inga Birkenfeld spielt Möhrings Gemahlin, eine erfolgreiche Anwältin aus adliger Familie, Godehard Giese deren Lover. Thelma BuabengDirk BorchardtRainer Piwek und Simon Licht haben weitere Rollen übernommen.

Als Kameramann ist Wagner-Regular Thomas Benesch an Bord, als Producerin fungiert die langjährige UFA-Produzentin Cornelia Wecker. Für das ZDF ist Karina Ulitzsch als Redakteurin verantwortlich. Die Dreharbeiten dauern noch bis Ende September.

13507062_1274259452604086_5429552128013282973_n

Erfolgreiche Premiere WER AUFGIBT IST TOT in Ludwigshafen

Mit 4 ausverkauften Vorstellungen feierte unsere Tragikomödie WER AUFGIBT IST TOT seine Uraufführung beim 12. Festival des Deutschen Films in Ludwigshafen.

An den Rhein gekommen waren von links nach rechts: Producer Till Schmerbeck, Caster Marc Schötteldreier, Regisseur Stephan Wagner, Hauptdarsteller Bjarne Mädel, Festivalleiter Michael Kötz, Programmleiterin Daniela Kötz und die SWR Redakteure Brigitte Dithard und Michael Hattendorf.

(AT) WAIT - WER AUFGIBT IST TOT/ Paul Lohmann (Bjarne Mädel)/ 2015/ 
@ SWR/Volker Roloff

WER AUFGIBT IST TOT feiert Festivalpremiere in Ludwigshafen.

Das Festival des deutschen Films hat unsere Auftragsproduktion von SWR/ARD Degeto „WER AUFGIBT IST TOT“ nach Ludwigshafen eingeladen.

Die Tragikomödie wird dort seine Uraufführung am Donnerstag, den 23. Juni um 20h erleben. Weitere Termine sind: Freitag, 24.6. um 21h – Sonntag, 26.6. um 11h und Montag, 27.6. um 13h. Zudem wird WER AUFGIBT IST TOT im Open-Air-Kino am Mittwoch, den 29. Juni um 22h gezeigt.

Hauptdarsteller Bjarne Mädel, Regisseur Stephan Wagner und Producer Till Schmerbeck werden am 23./24. Juni vor Ort sein.

5213931_m1t1w624q75v11040_Tatort-1228

9,34 Millionen Zuschauer beim Dortmunder TATORT HUNDSTAGE

Die Erstausstrahlung von Hundstage am 31. Januar 2016 wurde in Deutschland von 9,34 Millionen Zuschauern gesehen und erreichte einen Marktanteil von 24,0 %.

Die FAZ schrieb am 31.1.16: „Der Dortmunder „Tatort“ gewinnt mit neuem Drehbuchautor die alte Stärke zurück. Die Schlagzahl ist hoch, wunderbar hoch. Allein die ersten acht Minuten von „Hundstage“ in der zupackenden Regie von Stephan Wagner („Mord in Eberswalde“) sind allumfassend.“

tatort-hundstage-20

TATORT DORTMUND – HUNDSTAGE am 31.1.2016 in der ARD

Tittelbach schreibt: „Stephan Wagners besondere ästhetische Temperatur – Dieser „Tatort“ ist ein raffiniert konstruierter Polizeifilm. Dass er auch cool aussieht und 90 Minuten in seinen Bann schlägt, das ist selbstredend auch der hohen Inszenierungskunst von Stephan Wagner (Grimme-Preise für „Dienstreise“, „Der Fall Jakob von Metzler“ und „Mord in Eberswalde“) und seinem Team, insbesondere Stammkameramann Thomas Benesch, zu verdanken. Bestechend ist das großartige Ensemblespiel und der geradezu hypnotisch-pulsierende Erzählrhythmus (inklusive Score). Gesellschaftliche Zwischentöne sind elegant in die dichte Narration eingeschrieben. Und bei allem Drama bleibt der Film ein richtiger Krimi! Nun ist der achte „Tatort“ aus der BVB-Stadt der bislang beste.“ Dieser Artikel stammt von http://www.tittelbach.tv/programm/reihe/artikel-3999.html

„Tatort  Hundstage“
WDR / Reihe / Krimi
EA: 31.1.2016, 20.15 Uhr (ARD)
Mit Jörg Hartmann, Anna Schudt, Aylin Tezel, Stefan Konarske, Maren Eggert, Anne Ratte-Polle, Roland Kukulies, Dirk Borchardt, Patrick Mölleken, Sinje Irslinger, Verena Altenberger, Sybille Schedwill
Drehbuch: Christian Jeltsch
Regie: Stephan Wagner
Kamera: Thomas Benesch
Szenenbild: Claus Kottmann
Kostüm: Lore Tesch
Schnitt: Susanne Ocklitz
Musik: Irmin Schmidt
Producer: Till Schmerbeck

Drehstart/ (AT) WAIT - WER AUFGIBT IST TOT/ Kamera Thomas Benesch/ Bjarne Mädel/
Katharina Marie Schubert/ Regie Stefan Wagner/ 2015/ @ SWR/Volker Roloff

Drehstart für WER AUFGIBT IST TOT in Heilbronn

carte blanche Film produziert im Auftrag des SWR und der ARD Degeto

In Heilbronn haben die Dreharbeiten zu der Produktion „Wer aufgibt ist tot!“ begonnen. Regie führt Stephan Wagner, die Hauptrollen spielen Bjarne Mädel und Katharina Marie Schubert.

Ein Tunnel. Überschlag. Dann Ruhe – Wie? Das soll alles gewesen sein? Ganz plötzlich sieht sich der Aussendienstmitarbeiter Paul Lohmann mit seinem Ableben konfrontiert. Soll ihn dieser Autounfall wirklich das Leben kosten?  Paul wehrt sich, denn er wollte doch gerade heute wieder groß ins Geschäft einsteigen, anknüpfen an die großen Erfolge von vor 10 Jahren. Verkäufer des Jahres 1999-2004: keiner verkauft mehr Spiegel als Paul Lohmann! Und jetzt hat er ausgerechnet an dem Tag, an dem er noch einmal richtig Durchstarten will, einen Autounfall und stirbt – eigentlich. Uneigentlich, so erklärt ihm Angie, die Anhalterin, die er kurz zuvor mitgenommen hat, denn er befindet nun in einer Zwischenwelt: noch nicht ganz tot aber auch nicht mehr ganz lebendig. Seine einzige  Chance, wieder ins Leben zurück zu kehren, ist seine Frau, wenn sie im Krankenhaus für sein Leben kämpft. Die Tramperin auf dem Beifahrersitz entpuppt sich als sein Engel. Und Lohmann reist zurück in sein Leben – 1 mal, 2 mal, 3 mal, immer wieder.  Da gibt es noch so viel, das er nie gesagt und getan hat… und vielleicht gelingt es ihm doch noch, den Unfall zu verhindern. Lohmann will nicht sterben und er nimmt sein Leben in die Hand. Seine Geliebte, seine Tochter, seine Frau, alle wundern sich über den „neuen“ Lohmann, der alles auf eine Karte setzt – es geht schließlich um sein Leben. Oder um das, was ihm davon bleibt:  Wer aufgibt ist tot!

Neben Bjarne Mädel und Katharina Marie Schubert sind in weiteren Rollen Amber Bongard, Friederike Kempter, David C. Bunners, Charlotte Böhning, Viola Pobitschka, Oliver Bröcker und Fritz Roth zu sehen.

Das Drehbuch von „Wer aufgibt ist tot!“ stammt von Christian Jeltsch. Regie führt der mehrfache Grimme-Preisträger Stephan Wagner, die Kamera führt Thomas Benesch. Producer ist Till Schmerbeck, die Redaktion liegt bei Brigitte Dithard (SWR) und Stefan Kruppa (Degeto). Die Dreharbeiten der ARD-Produktion laufen noch bis 30. Oktober 2015.

 

v.l.n.r. Till Schmerbeck, Anna Schudt, Jörg Hartmann, Stefan Konarske, Aylin Tezel, Stephan Wagner und Frank Tönsmann

Drehstart für TATORT DORTMUND unter Regisseur Stephan Wagner

„Hundstage“ heißt der neue Fall für die Dortmunder Tatort-Kommissare rund um Peter Faber. In dieser Woche begannen die Dreharbeiten.

Der aktuelle Fall „Hundstage“ beginnt für die vier Dortmunder Kommissare Peter Faber (Jörg Hartmann), Martina Bönisch (Anna Schudt), Nora Dalay (Aylin Tezel) und Daniel Kossik (Stefan Konarske) mit einem Mord im Hafen. Es scheint eine direkte Verbindung zu geben zu einem 14 Jahre alten Vermisstenfall. Damals verschwand der dreijährige Tommi spurlos…
Das Buch zum „Tatort – Hundstage“ stammt von Christian Jeltsch („Unter Gaunern“), in Szene gesetzt wird „Hundstage“ von Regisseur Stephan Wagner.

„Tatort – Hundstage“ ist eine Produktion der carte blanche Filmproduktion (Producer Till Schmerbeck, Herstellungsleitung Andreas Born) im Auftrag des WDR. Die Redaktion hat Frank Tönsmann. Die Dreharbeiten laufen bis 23. Juli in Dortmund, Köln und Umgebung. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

 

 

kommissar-frank-koops-aljoscha-stadelmann-und-die-lka-beamtin-miriam-nohe-julia-koschitz-102~_v-standard644_1d2b14

HARTER BROCKEN erreicht 7,51 Mio Zuschauer

„Das Erste strahlte am Samstagabend eine Krimi-Premiere aus und wurde dafür nicht nur mit guten Kritiken, sondern auch mit guten Quoten belohnt: Im Schnitt 7,51 Millionen Zuschauer ab drei Jahren wollten den 90-Minüter mit Aljoscha Stadelmann und Julia Koschitz in den Hauptrollen nicht verpassen. Das war die beste Zuschauerzahl, die in der Primetime am Samstag aufgestellt wurde. Der dazugehörige Marktanteil beim Gesamtpublikum bezifferte sich auf hervorragende 24,3 Prozent. Von den 14- bis 49-Jährigen sahen 1,38 Millionen zu, die schöne 13,4 Prozent am Markt ausmachten.“ (Quelle: www.quotenmeter.de)

Eine H&V Entertainment Produktion, Produzent André Zoch. Regie: Stephan Wagner. carte blanche Film war die ausführende Produktionsfirma.

 

Aljoscha Stadelmann

HARTER BROCKEN am 7.3.15 um 20.15h in der ARD

„Dem Film von Stephan Wagner, Grimme-Preisträger 2013 für „Der Fall Jakob von Metzler“ und 2014 für „Mord in Eberswalde“, läuft nicht nur auf einem der Fiktion-Sondertermine am Samstag, er ist auch besetzungstechnisch ein Ausnahmefall: Wäre das Zweite das Erste hätte sicher nicht Stadelmann hier seine erste TV-Hauptrolle gespielt, sondern irgendein namhafter Kollege (beispielsweise der sehr verdiente Bjarne Mädel), der wahrscheinlich die Rolle des Frank Koops’ in der Breite seiner Anlage entscheidend beschnitten hätte. Die anderen fünf Schauspieler, Julia Koschitz, Anna Schudt, Christoph Bach, Godehard Giese und Hinnerk Schönemann, sind zwar bekannter, aber auch sie sind punktgenau auf die Charaktere (und nicht auf irgendeine erhoffte Wirkung) hin besetzt. Stephan Wagner baut darüber hinaus auf Erzählökonomie; er setzt – passend zu den lakonischen Dialogen – die klar strukturierten Situationen straight, flüssig und kompakt in Szene. … So bekommt das Erzählte in „Harter Brocken“ eine viel größere Dichte als in einem dieser zahllosen handlungsfixierten TV-Krimis.“(www.tittelbach.tv)

carte blanche Film ist die ausführende Produktionsfirma für H&V Entertainment München, Produzent: André Zoch.

 

Regisseur Lenn Kudrjawizki in Washington

BUSINESS AS USUAL – Nordamerika-Premieren in Washington und Vancouver

Unser Kurzfilm „BUSINESS AS USUAL“ von Lenn Kudrjawizki feiert derzeit seine Nordamerika-Premieren.  Die Koproduktion mit Legrain Productions, BR und Studio Babelsberg wurde zum „DC Shorts Film Festival“ nach Washington und zum „International Film Festival“ in Vancouver eingeladen.

DC Short Film Festival
Vorstellungen am 12./ 14. und 16. September

International Film Festival Vancouver
Vorstellungen am 4. und 8. Oktober